· 

Nächtliche Gebetswache für Folteropfer

Aktion der Christen für die Abschaffung der Folter (ACAT) lädt am Mittwoch, 26. Juni, 20 Uhr zur nächtlichen Gebetswache für Folteropfer in St. Suitbert ein.  

Bereits zum 14. Mal ruft die Aktion der Christen für die Abschaffung der Folter (ACAT) auf, sich am Internationalen Tag der Folteropfer, dem 26. Juni, in die Gebetskette einzureihen, bei der rund um den Globus Fürbitte für Folteropfer gehalten wird. In diesem Jahr steht der ökumenische Gottesdienst unter dem Motto „…sondern erlöse uns von dem Bösen“: Nach wie vor ist diese Bitte, die uns schon Jesus Christus im Vaterunser zu beten gelehrt hat, von aktueller Relevanz. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr in St. Suitbert, Klapperstr. 72 in Überruhr. Zum Abschluss des Gottesdienstes ist Gelegenheit, eine persönliche Nachricht an eines der insgesamt 10 Folteropfer zu formulieren.