· 

Objektinstallation KOLLEKTOR_KLEGIN in St. Suitbert


Faszinierende Kunstinstallation in Überruhr

In der Kirche St. Suitbert ist eine Arbeit des Schwerter Kunstprofessors Thomas Klegin zu sehen

 

Vom 1. März bis zum 17. Mai 2020 ist in der denkmalgeschützten Kirche St. Suitbert in Überruhr (Klapperstr. 70, 45277 Essen)
eine faszinierende Arbeit des Schwerter Kunstprofessors Thomas Klegin zu sehen. Die Installation mit dem Titel „Kollektor“ setzt sich im weitesten Sinne mit den Themen Kollekte, Spende, Almosen und Ablasshandel auseinander und gibt eine ganze Reihe anregender Impulse im Spannungsfeld von Kirche und Kunst.

 

Nachdem sich die ausstellende Kirchengemeinde bereits im Rahmen eines überaus gut besuchten Gottesdienstes mit dem Werk auseinandergesetzt hat, lädt sie nun zu einer öffentlichen Vernissage ein: am Sonntag, 15. März 2020, um 16:00 Uhr in der Kirche
St. Suitbert. Auch Familien mit Kindern sind herzlich willkommen (Achtung, das Kinder-Begleitprogramm entfällt). Die erwachsenen Besucher können sich auf eine kurze Werkeinführung, eine „Kollekten_Aktion“, ein Gespräch mit dem Künstler sowie auf Sekt, Kaffee und Kuchen freuen.

 

Während der Ausstellungszeit wird die Kirche St. Suitbert an jedem Dienstag von 16:00 bis 19:00 Uhr sowie im Rahmen des regulären Gottesdienst- und Veranstaltungsangebotes der Kirchengemeinde geöffnet sein.

 

Zu den weiteren Veranstaltungen wird es eigene Pressemitteilungen geben. Hier eine Kurzübersicht der wichtigsten Veranstaltungen:

Sonntag, 1. März, 11:30 Uhr: Kunst im Gottesdienst I

Samstag, 11. April, 21:00 Uhr: „Osternacht – mal anders“

Mittwoch, 6. Mai, 19:00 Uhr: Werkvortrag und Künstlergespräch

Sonntag, 17. Mai, 11:30 Uhr: Kunst im Gottesdienst II (mit dem Chor „Suitbertians & Friends“)

Sonntag, 17. Mai, 12:30 Uhr: Finissage

 

Der 1961 in Bochum geborene und in Schwerte lebende Thomas Klegin hatte nach seinem Studium an der Fachhochschule Münster (Visuelle Kommunikation) und der Kunstakademie Münster (bei Prof. Joachim Bandau) zunächst einen Lehrauftrag für Plastisches Gestalten / Angewandte Formgestaltung an der Fachhochschule Dortmund und ist seit 2003 als Professor am Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein in Krefeld tätig. Bereits seit 1990 ist er mit einer Vielzahl von Projekten, Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen erfolgreich im In- und Ausland tätig. Näheres zu seiner Person und seinem umfangreichen Wirken unter www.klegin.com (momentan im Umbau) und https://kunstaspekte.art/person/thomas-klegin.

 

Zum Kontakt zwischen der Überruhrer Kirchengemeinde und dem Schwerter Kunstprofessor ist es durch ein „Wort zum Sonntag“ von Pfarrer Gereon Alter gekommen. Der Essener Pfarrer hatte in der bekannten ARD-Sendung über moderne Kirchen gesprochen und damit das Inte-resse des Künstlers geweckt. Ermöglicht und unterstützt werden die Ausstellung und die Veranstaltungsreihe durch den Förderverein
St. Suitbert.