· 

GETRENNT GEMEINSAM STARK in Zeiten von Corona

 In den Zeiten der Corona-Epidemie sind wir alle aufgerufen, voneinander Abstand zu halten. Nur so lassen sich die Ausbreitung des Virus verlangsamen und ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger oder gesundheitlich beeinträchtigte Personen schützen.

 

Gleichzeitig gibt es nach der Absage der Gottesdienste und der gemeindlichen Veranstaltungen in der Krisenzeit verstärkt das Bedürfnis, Trost und Halt im Glauben zu finden. Nachfolgend geben wir eine Übersicht, welche Möglichkeiten es gibt, gemeinsam unser Christsein zu erfahren - in unserer Pfarrei und darüber hinaus.



Offene Kirchen in unserer Pfarrei

 

Die Kirchen in unserer Pfarrei laden auch in den Zeiten von Corona zur Besinnung ein. Besucht werden können:

Wir bitten eindringlich darum, beim Besuch die aktuell notwendigen Schutzmaßnahmen zu befolgen:

 

Halten Sie Abstand!

Verzichten Sie auf Umarmungen oder den Handschlag zur Begrüßung von Bekannten!

(auch, wenn es schwer fällt)

Nach dem Besuch: Hände waschen nicht vergessen!
(unsere Kirchen sind spirituelle Orte, aber nicht keimfrei)

 

Die Kapellen in unseren Altenheimen und im Krankenhaus sind in der aktuellen Situation für Besucherinnen und Besucher geschlossen.


Lichtzeugen und solidarische Gebetsgemeinschaft

 

Die Oberhauser Pfarrei St. Pankratius hat die Aktion "Beten wir gemeinsam" initiiert, zu der auch die Deutsche Bischofskonferenz einlädt.

 

Die Idee: Christinnen und Christen stellen jeden Abend um 19 Uhr eine Kerze sichtbar ins Fenster und beten in ökumenischer Verbundenheit gemeinsam das "Vater Unser".

 

GETRENNT GEMEINSAM STARK

 



Übertragungen von Gottesdiensten in Funk und Fernsehen

 

Das Erzbistum Hamburg hat im Internet eine Übersicht von Fernseh- und Rundfunktgottesdiensten zusammengestellt, die fortlaufend aktualisiert wird.

 

Informationen dazu gibt es unter:

www.erzbistum-hamburg.de/Gottesdienste-live_Messen-und-Verkuendigung-in-Funk-und-Fernsehen


Online-Exerzitien für junge Menschen im Bistum Essen: Heaven on Line

 

Ein siebenköpfiges Team aus Ehren- und Hauptamtlichen aus dem Bistum Essen betreut und begleitet die Online-Exerzitien. Ursprünglich als Angebot für die Fastenzeit konzipiert, ist eine Anmeldung noch immer möglich - als Angebot für alle, die die coronabedingte Zwangspause spirituell bereichern wollen.

 

Informationen dazu gibt es unter:

www.heaven-on-line.de


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Pfarrei St. Josef Essen-Ruhrhalbinsel

Klapperstraße 72

45277 Essen

Wenn Sie das Gefühl haben, hier sprechen alle "katholisch":
auf der Seite des Bistums Essen werden viele Begriffe erklärt:

www.bistum-essen.de/pressemenue/lexikon

Bei Fragen und Anmerkungen zu bzw. Veröffentlichungswünschen auf den Pfarreiseiten bitte eine E-Mail an
webredaktion@st-josef-ruhrhalbinsel.de.

Bei Beiträgen auf den Gemeindeseiten sind die auf der jeweiligen Gemeinde-Startseite genannten Personen ansprechbar.