· 

Das neue PGR Team Herz Jesu stellt sich vor

Von links nach rechts: Michael Walta, Melanie Noje, Daniela Hackmann und Kerstin Schulte-Holtey
Von links nach rechts: Michael Walta, Melanie Noje, Daniela Hackmann und Kerstin Schulte-Holtey

Am vergangenen Sonntag stellte sich das neue PGR Team aus Herz Jesu im Anschluss an die Sonntagsmesse der Gemeinde vor.
Da die neue Gremienstruktur keine Gemeinderäte mehr vorsieht, werden die vier künftig das Bindeglied zwischen der Gemeinde und der Pfarrei sein.


Anhand von mitgebrachten persönlichen Gegenständen, einer Schwimmweste, einem Kreuz, einer Kerze und einem Freundschaftsband machten sie deutlich, warum sie sich engagieren wollen und wofür ihr Herz schlägt.


Ihre Motivation speist sich aus Gedanken, die in dem folgenden Gebet ihren Ausdruck finden, das die vier gemeinsam abwechselnd sprechen: 

 

Gott, irgendwo in mir
spüre ich deine Gegenwart
Als Unruhe, die mich weitertreibt,
als Frage, die mich nicht schlafen lässt.
 
Als kleines Glück manchmal.

Als Freude und Friede am Abend bei Kerzenschein.
Vielleicht hast du zu tun
 
mit der Freundschaft zweier Menschen.
Mit dem kleinen Mut für den ersten Schritt in den Tag.
Mit dem Lächeln einer Frau, das mich meint.
Gott, ich bitte nur dies:
 
Bleib in mir als Unruhe, die schöpferisch macht.

Und als Kraft, die meine Schwachheit trägt.
Und als Ziel vor meinem Weg.

Amen

(B. Döring)

 

Pastor Neikes dankte im Namen der Gemeinde für die Bereitschaft, das pastorale Leben in Gemeinde und Pfarrei mitzugestalten und warb um jegliche Unterstützung und die Fortführung der vor Ort und darüber hinaus bestehenden guten Zusammenarbeit zwischen den so vielfältig engagierten Menschen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0