Wir sind ein ehrenamtliches soziales Netzwerk in Burgaltendorf.

 

Wir bieten allen in unserm Stadtteil ehrenamtliche Unterstützung und Begleitung an, die - ob jung oder alt - für längere oder kürzere Zeit - in ihrem Alltag nachbarschaftliche Hilfe und Begleitung benötigen.

 

Wir wollen eine helfende Hand sein, wo Hilfe gebraucht und "Not am Mann” bzw. "an Frau“ ist.

Unsere ehrenamtlichen Aktivitäten sind kostenlos und nicht gedacht als Konkurrenz oder Ersatz professioneller, gewerblicher Dienste.

 

Unser Netzwerk beruht auf einer ökumenischen Initiative und wird gemeinsam getragen von der katholischen Herz-Jesu-Gemeinde und der evangelischen Kirchengemeinde Essen-Burgaltendorf.

 

Dennoch versteht es sich in jeder Hinsicht konfessions-, vereins- und verbandsübergreifend neutral und will

ohne Einschränkung alle Menschen in unserem Stadtteil erreichen.

 

Wir helfen Ihnen mit Rat und Tat, Alltagshilfe und Geselligkeit

  • wenn Sie Hilfe für Einkauf oder kleinere Besorgungen benötigen
  • wenn Sie Hilfe für den Weg zu Arzt, Friseur, Kirche, Ämtern, Bank oder zu einem Krankenbesuch brauchen
  • wenn Sie eine vorübergehende überbrückende Kinderbetreuung suchen
  • wenn Sie eine "Leih-Oma" zum Spielen und Vorlesen suchen
  • wenn Sie eine Begleitung auf einem Spaziergang haben möchten, wenn Sie einmal Gesellschaft suchen (fürs Gespräch, zum Vorlesen, Spielen …)
  • kleine Handgriffe im Haushalt und moderne Elektronik, wenn Ihnen kleine Handgriffe im Haushalt schwer fallen (z.B. ein Bild aufhängen, eine Glühbirne wechseln, einen Knopf annähen u.ä.)
  • wenn Sie Fragen rund um die Bedienung lhres PC (Internet), Ihres Handys oder Ihrer modernen Elektrogeräte (Fernseher u.ä.) haben
  • allgemeine Beratung und Hilfe bei Anträgen, wenn Sie Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen haben möchten
  • wenn Sie in einer besonderen Lebenssituation oder in einer persönlichen Not- bzw. Krisensituation begleitet werden möchten
  • Trauerbegleitung, wenn Sie sich in Ihrer Trauer allein gelassen fühlen
  • nicht aufgeführte, aber ähnliche Hilfestellungen sind denkbar.

 

Wir suchen junge und ältere Menschen, die sich an der Arbeit unseres Netzwerks beteiligen wollen. Unsere Gruppen sind offen für alle, die mittun wollen. Jede(r), die (der) sich einbringen möchte, ist herzlich willkommen.

 

Falls auch Sie in unserem Netzwerk tätig werden möchten, laden wir Sie gerne dazu ein. Wir arbeiten ehrenamtlich und überkonfessionell.

 

Die Hilfsangebote unserer Netzwerker betreffen oft eine von vier Gruppen:

 

1. Kleine Handgriffe im Haushalt und moderne Elektronik 

(z.B. ein Bild aufhängen, eine Glühbirne wechseln, einen Knopf annähen, Fragen rund um die Bedienung von PC, Handy, modernen Elektrogeräten wie Fernseher u.ä.)

 

2. Alltagshilfe und Geselligkeit

(z.B. Hilfe beim Einkauf, Begleitung zu Arzt oder Friseur, Leih-Oma/Opa, überbrückende Kinderbetreuung, Begleitung auf Spaziergang, Geselligkeit, Spiel, u.ä.)

 

3. Allgemeine Beratung und Hilfe bei Anträgen

(z.B. Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen, Einzelberatung, Begleitung zum Amt, Begleitung von Menschen in einer persönlichen Not- bzw. Krisensituation, u.ä.)

 

4. Auffangen von Trauernden

(z.B. Begleitung von Menschen in einer persönlichen Not- bzw. Krisensituation, u.ä.)

 

Wenn Sie besondere Fähigkeiten bzw. Interessen in die Netzwerkarbeit einbringen möchten, sind wir auch an diesen interessiert. 

Wir suchen junge und ältere Menschen, die sich an der Arbeit unseres Netzwerks beteiligen wollen.

 

Unsere Gruppen sind offen für alle, die mittun wollen. Jede(r), die (der) sich einbringen möchte, ist herzlich willkommen

 

Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf.

 

 

Entweder über

 

www.soziales-netzwerk-burgaltendorf.de

info@soziales-netzwerk-burgaltendorf.de

 

oder

 

Thomas Sieberath, Tel: 59276391

 

oder

 

Gaby Pokorny, Tel: 571414

 


Aktuelle Nachrichten/Ankündigungen aus dem Sozialen Netzwerk Burgaltendorf

Das Soziale Netzwerk Burgaltendorf zu Coronazeiten

Unser Hilfsangebot für Burgaltendorfer Mitbürger*innen bleibt bestehen – wird aber der gegenwärtigen Situation angesichts der Coronapandemie angepasst. Dabei haben wir besonders die Menschen in unserem Stadtteil im Blick, die ihre Wohnung nicht verlassen können bzw. dürfen, um einzukaufen oder Medikamente abzuholen. Und auch die Menschen, die sich in ihrer Wohnung einsam und verlassen fühlen wollen wir besonders im Blick behalten, da Besuche in dieser Zeit nicht möglich sind.

 

Unser Hilfsangebot in dieser Zeit:

- Übernahme des Einkaufs - sinnvollerweise in nur einem Geschäft.

- Geselligkeit in Form eines längeren Telefonates.  

- Unser Hilfsangebot der allgemeinen Beratung bei Anträgen bleibt bestehen - aber nur soweit, wie es am Telefon möglich ist.

- Unsere praktischen Handgriffe im Haushalt können wir nur dort leisten, wo es absolut notwendig ist, weil ansonsten eine Gefährdung gegeben ist. (z.B. eine defekte Birne in einem Badezimmer, das kein Fenster hat.)

 

Das alles gilt vorbehaltlich weiterer Ausgangsbeschränkungen.

 


Kontaktaufnahme zur Zeit nur telefonisch:

Kontaktstelle Herz Jesu
Tel 5726 40

Mi 16:00-18:00, Do/Fr 9:00-11, So 10:00-12:00

 

Zu den anderen Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet, der einmal am Tag abgehört wird.

0 Kommentare

Einladung zum Traufercafé

Infoveranstaltung zum Thema "Demenz"


mehr lesen

Frühstück für Trauernde in Burgaltendorf

Das Soziale Netzwerk Burgaltendorf lädt ein zum

Frühstück für Trauernde

am Samstag, 24.8.19, 10-12 Uhr, in der Jesus-lebt-Kirche, Auf dem Loh 21a in Burgaltendorf.

mehr lesen

Pfarrei St. Josef Essen-Ruhrhalbinsel

Klapperstraße 72

45277 Essen

Wenn Sie das Gefühl haben, hier sprechen alle "katholisch":
auf der Seite des Bistums Essen werden viele Begriffe erklärt:

www.bistum-essen.de/pressemenue/lexikon

Bei Fragen und Anmerkungen zu bzw. Veröffentlichungswünschen auf den Pfarreiseiten bitte eine E-Mail an
webredaktion@st-josef-ruhrhalbinsel.de.

Bei Beiträgen auf den Gemeindeseiten sind die auf der jeweiligen Gemeinde-Startseite genannten Personen ansprechbar.