Exerzitien im Alltag

Wegbegleitung durch die österliche Fastenzeit

still werden – den atem spüren – mich in gottes gegenwart stellen – gott um einen ehrlichen blick bitten – von stunde zu stunde – von mensch zu mensch – dort zu verweilen, wo ich angesprochen bin – was war heute in den augen gottes wichtig – dank für alles gute – versöhnung mit allem unguten – ich vertraue gott meine pläne für morgen an – vater unser beten

 

So lautet das „Gebet der liebenden Aufmerksamkeit“ welches während der Exerzitien im Alltag den positiven Blick auf den vergangenen Tag lenken soll.

 

Die Exerzitien im Alltag werden seit einigen Jahren als spirituelles Angebot in der österlichen Fastenzeit in unserer Gemeinde angeboten. Einmal in der Woche treffen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Austausch im Gemeindeheim. Der Abend endet mit der gesungenen Komplet in der Kirche.

 

Für die Meditation zuhause gibt es je nach Empfehlung einen Tagesimpuls durch ein Bibelwort, einen aktuellen Zeitbezug oder eine Geschichte.

 

Den Abschluss bildet ein gemeinsam gestalteter Gottesdienst in den die Erfahrungen und Wahrnehmungen der Wochen mit einfließen.

 

 

„Ich habe in meinem Leben viele kluge und gute Bücher gelesen, Aber ich habe in ihnen nichts gefunden, was mein Herz so still und froh gemacht hat, wie die vier Worte aus dem 23. Psalm:

 

 

„Du bist bei mir“  

   

                                                                                           Immanuel Kant (1724 – 1804)