Prävention von sexuellen Missbrauch

In seiner Sitzung vom 26.09.2018 hat der Pfarrgemeinderat einstimmig ein Institutionalisiertes Schutzkonzept (ISK) zur Prävention von sexualisierter Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen verabschiedet (das Konzept kann unten auf der Seite heruntergeladen werden). In diesem Konzept wurden die
Vorgaben des Bundeskinderschutzgesetzes berücksichtigt. Es beinhaltet u.a. einen Verhaltenskodex, Informationen
zum erweiterten polizeilichen Führungszeugnis und zu Beschwerdewegen sowie zu Ansprechpartner in unserer Pfarrei.

 

Das ISK ergänzt unsere bereits 2013 in Kraft getretenen Leitlinien zur Prävention von sexuellem Missbrauch. Seit dem Inkrafttreten dieser Leitlinien haben schon knapp 300 Honorarkräfte und Ehrenamtliche an den Schulungen und Informationsveranstaltungen teilgenommen.

 

Präventionsbeauftragter unserer Pfarrei ist Pastoralreferent Stephan Boos.

 

 

Download
ISK (Institutionelles Schutzkonzept) Pfa
Adobe Acrobat Dokument 186.7 KB

Auch die Bistumsleitung hat die Problematik sexualisierter Gewalt im Blick. Einen Überblick über die Aktivitäten ist auf folgender Seite zu finden:

https://www.bistum-essen.de/info/soziales-hilfe/praevention-gegen-sexualisierte-gewalt/

Pfarrei St. Josef Essen-Ruhrhalbinsel

Klapperstraße 72

45277 Essen

Wenn Sie das Gefühl haben, hier sprechen alle "katholisch":
auf der Seite des Bistums Essen werden viele Begriffe erklärt:

www.bistum-essen.de/pressemenue/lexikon

Bei Fragen und Anmerkungen zu bzw. Veröffentlichungswünschen auf den Pfarreiseiten bitte eine E-Mail an Maike Neu-Clausen.

Bei Beiträgen auf den Gemeindeseiten sind die auf der jeweiligen Gemeinde-Startseite genannten Personen ansprechbar.