· 

Abschiedswoche St. Mariä Heimsuchung

Bild: Privat
Bild: Privat

Liebe Gemeindemitglieder,

 

für viele Menschen haben die Kirche St. Mariä Heimsuchung mit den dazugehörigen Gebäuden und Flächen eine persönliche Bedeutung in ihrem Leben. Viele Erinnerungen an große und wichtige Ereignisse und Erlebnisse hängen an diesem Ort.

 

Eine Woche lang wollen wir Abschied von der Kirche nehmen und möchten Sie über die verschiedenen Aktionen vom 29. April bis zum 5. Mai informieren.

 

 Am Montag, 29. April, Dienstag, 30. April, und Donnerstag, 2. Mai, ist die Kirche jeweils von 10.00-12.00 Uhr und 15.00-17.00 Uhr und am Mittwoch, 1. Mai, von 10.00-12.00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit haben Sie Gelegenheit, Zeit im Kirchenraum zu verbringen, alte Fotos zu betrachten, sich in ein Gästebuch einzutragen und die Baupläne für die Nachnutzung des Areals anzusehen.

 

Am Samstag, 4. Mai, findet im Gemeindeheim ein „Bunter Abend“ statt, mit dem die Mitglieder der ehemaligen KJG ihr 50-jähriges Jubiläum feiern, zu dem aber auch wir alle eingeladen sind. Informationen zum Kartenverkauf finden Sie in der aktuellen JUPP-Ausgabe (1/24).

 

 Am Sonntag, 5. Mai, feiern wir um 10.00 Uhr gemeinsam eine letzte feierlich gestaltete Messe in der Kirche St. Mariä Heimsuchung. Diesen Gottesdienst zur Profanierung wird Bischof Franz-Josef Overbeck zelebrieren. Im Anschluss daran überführen wir das Allerheiligste in einer festlichen Prozession in die Kapelle des Marienheims. Dort gibt es dann noch Gelegenheit zum Austausch bei einem kleinen Imbiss.

 

Am Samstag, 11. Mai, haben Sie in der Zeit von 15.00-17.00 Uhr Gelegenheit, Erinnerungsstücke aus Kirche und Gemeindeheim mit einem Spendenbeitrag zu erwerben. Der Erlös dieser Aktion geht zu einer Hälfte an das Marienheim für die Gestaltung der Kapelle, die andere Hälfte ist für unser Pfarrprojekt von Misereor (Attat-Hospital) gedacht.

Foto: Privat
Foto: Privat

 

Lassen Sie uns während dieser Woche einen würdigen Abschied von der Kirche St. Mariä Heimsuchung nehmen, gefüllt mit dankbaren Gedanken an die vielen persönlichen Erinnerungen, aber auch mit einem zuversichtlichen Blick auf die vor uns liegende Zeit in der Gemeinde St. Suitbert, die wir miteinander gestalten können.

 

Im Namen der Mitglieder des lokalen Netzwerkes St. Suitbert

 


Plakat vergrößert sich beim Klick auf das Bild
Plakat vergrößert sich beim Klick auf das Bild

Pfarrei St. Josef Essen-Ruhrhalbinsel

Klapperstraße 72

45277 Essen

Besuchen Sie gerne auch unsere Social-Media-Auftritte:


Wenn Sie das Gefühl haben, hier sprechen alle "katholisch":
auf der Seite des Bistums Essen werden viele Begriffe erklärt:

www.bistum-essen.de/pressemenue/lexikon

Bei Fragen und Anmerkungen zu bzw. Veröffentlichungswünschen auf den Pfarreiseiten bitte eine E-Mail an
webredaktion@st-josef-ruhrhalbinsel.de

Bei Beiträgen auf den Gemeindeseiten sind die auf der jeweiligen Gemeinde-Startseite genannten Personen ansprechbar.