· 

PEP - Zwischenbericht und Entscheidungen bestätigt

Wir freuen uns sehr, dass Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck das Zukunftsbild für unserer Pfarrei St. Josef Ruhrhalbinsel in seinem Schreiben vom 27. Januar 2021 bestätigt hat. Er honoriert damit unsere Bemühungen, ein pastoral und wirtschaftlich tragfähiges Gesamtkonzept für die Pfarrei zu entwickeln. Zugleich nimmt er die schmerzhaften Einschnitte vor allem an den Standorten St. Mariä Heimsuchung und St. Mariä Geburt wahr und bestärkt uns darin, Lösungen zu suchen, die trotz dieser Veränderungen in allen Stadtteilen ein lebendiges kirchliches Leben ermöglichen. Der Brief des Bischofs ist auf unserer PEP-Seite www.kirchturm-denken.de in Gänze nachzulesen.

 

Die Steuerungsgruppe hat Anfang Dezember beim bischöflichen Generalvikariat einen Zwischenbericht eingereicht. Diesen Bericht machen wir auf unserer PEP-Seite ebenfalls öffentlich. Er beschreibt die Einbindung der Pfarrei- und Gemeindegremien, die Einsetzung der AG Zukunftsbild durch die Pfarreigremien und befasst sich mit den zur Konzeptionsentwicklung herangezogenen Informationen und Materialien. Im dritten Abschnitt des Zwischenberichts werden das Konzept der AG Zukunftsbild und die ihm zugrundeliegenden Überlegungen beschrieben. Bevor der Bericht mit einer Schlussbemerkung endet, wird ein Ausblick auf die nun folgende Phase der Umsetzung gegeben.


Am 2. Februar haben sich die Mitglieder der Pfarreigremien via Zoom zu einer virtuellen Gremienklausur getroffen. Dabei wurde über den Stand der Umsetzungsphase informiert und ein Meilensteinplan vorgelegt. Außerdem wurde die Einbindung der Gremien in die weiteren Umsetzungsschritte abgestimmt, vor allem mit Blick auf die notwendige Kommunikation mit potentiellen Kooperationspartnern.

 

In allen vier Gemeinden haben lokale Projektgruppen die Arbeit aufgenommen und die Projektaufträge durchgearbeitet. In einem nächsten Schritt wird es darum gehen, eine Zukunftsvision für das pastorale Leben vor Ort zu entwickeln, aus der sich weitere, auch standortbezogene Aktivitäten ableiten lassen. Informationen zur Zusammensetzung der Projektgruppen und zu den Projektaufträgen gibt es ebenfalls auf unserer PEP-Seite www.kirchturm-denken.de. Bereits jetzt lässt sich erkennen, dass mit viel Engagement und Einsatzbereitschaft ans Werk gegangen wird. Ein herzliches Dankeschön an allen, die sich für ihre Gemeinde einsetzen!